ms Horse Blog Nr. 59 Im Fokus: 5 Tipps zur Verbesserung des Galopps

ms Horse Blog – Juni 2017

ms Horse Blog Nr. 59 Im Fokus: 5 Tipps zur Verbesserung des Galopps

Der letzte ms Horse Blog im Mai behandelte das Thema: Woher kommen die Buchstaben der Reitbahn? Wer diesen ms Horse Blog nachlesen möchte, kann einfach hier klicken. Der ms Horse Blog im Juni gibt 5 Tipps zur Verbesserung des Galopps.

Als gesprungene Gangart, ist der Galopp, eine der drei Grundgangarten im Dreitakt mit sechs Phasen. Der Ablauf im Galopp ist wie folgt: Das Pferd setzt erst mit dem jeweils äußeren Hinterfuß auf, gleichzeitig gefolgt vom inneren Hinterfuß und dem äußerem Vorderfuß und anschließend mit dem inneren Vorderfuß. Danach folgt eine Schwebephase, in dieser Phase berührt kein Bein des Pferdes den Boden.

Der Galopp soll im klaren Dreitakt mit Schwebephase bergauf gesprungen sein, das Hinterbein soll gut durchspringen. Wichtig dabei, Losgelassenheit und Anlehnung sollen beibehalten bleiben.

Mit den folgenden 5 Tipps kann die Qualität des Galopps verbessert werden.

  1. Tipp: Trab-Galopp-Übergänge

Diese unterstützen bei häufiger Durchführung die Losgelassenheit und verbessern die Schwungentwicklung aus der Hinterhand.

  1. Tipp: Im Gelände

Vor allem das bergauf galoppieren im Gelände, wahlweise im Dressursitz oder im leichten Sitz, stärkt die Hinterhandmuskulatur und verbessert dadurch den Galopp. Außerdem stärkt das bergauf reiten im Schritt im Gelände die Hinterhandmuskulatur.

  1. Tipp: Tempowechsel im Trab

Auch Tempowechsel im Trab tragen zur Verbesserung des Galopps bei. Das Verlängern und verkürzen des Trabs trägt zur Stärkung der Muskulatur der Hinterhand bei und verbessert damit auch die Qualität des Galopps.

  1. Tipp: Springgymnastik und Cavalettitraining

Cavalettiarbeit und Springgymnastik helfen die Hinterhand zu stärken und verbessern damit den Galoppsprung. Ins Training sollte daher ein bis zweimal pro Woche Cavaletti-Gymnastik und/oder Springgymnastik eingebaut werden.

  1. Tipp: Sitzschulung

Damit das Pferd einen qualitativ hochwertigen Galopp zeigen kann, ist der Sitz und die Einwirkung des Reiters von entscheidender Bedeutung. Daher sind alle Maßnahmen, die den Sitz verbessern (z.B. Sitzlonge, reiten ohne Sattel, oder eine Videoanalyse) auch dazu geeignet, den Galopp des Pferdes zu verbessern.

Welchen Tipp werdet ihr ausprobieren? Welcher Rat hat euch weitergeholfen? Kennt Ihr weitere Tipps und wenn ja welche? Ich freue mich über eure Kommentare und Anregungen, eure Lea Preisendanz vom ms Horse Team. Fragen oder Anmerkungen? Tretet mit mir in Kontakt: l.preisendanz@horse-fitwell.de